Fairer Ökostrom, Energiewende + Energiewirtschaftswende ... wir tuns

Ökostrom 2.0 So verbinden wir Energiewende & solidarische Ökonomie

Gewinn für Alle

Im heute vorherrschenden Wirtschaftssystem kann die Stromerzeugung und Vermarktung mit dem Bild einer gigantischen Geldumverteilungsmaschinerie beschrieben werden: Alle Bürger finanzieren mit ihrer Stromrechnung die Profite der Energiewirtschaft, die in die Taschen einer kleinen Minderheit von Investoren fließen. 

Demgegenüber setzen die Ökostrom+ Kunden bewusst auf einen Social Business Öko-Stromtarif. Bei diesem werden ausschließlich Kraftwerke gebaut deren Investitionsmittel und Profite vollständig dem Gemeinwohl dienen. Für die Entwicklung einer gemeinsamen gesunden, gerechten und friedlichen Zukunft.

Diese Zukunft beginnt nicht irgendwann, sondern nimmt hier und heute mit jedem neuen Ökostrom+ Kraftwerk konkrete Gestalt an. Gewinner sind Sie und alle Bürger/innen.

Bau neuer Ökostrom-Kraftwerke, die vollständig dem Gemeinwohl dienen

Während üblicherweise die Gewinne der Energiewirtschaft den privaten Gewinnabsichten der Investoren dienen, verfolgt Ökostrom+ einzig das Ziel, ökologische und soziale Renditen zum Wohle aller zu erzielen:

Alle erzielten Gewinne der Klimaschutz+ Ökostrom-Kraftwerke und Energie-Effizienzprojekte sowie jährliche 5% der Stiftungsmittel kommen vollständig dem Gemeinwohl zugute, indem sie Jahr für Jahr an gemeinnützige Initiativen und Projekte ausgeschüttet werden. 

Dabei gilt: absichtliches Kleinhalten der jährlichen Gewinne über entsprechende "Vergrößerung" der Betriebsausgaben, sucht man bei uns vergebens.

Invest und Gewinn werden zu 100% an gemeinnützige Projekte ausgeschüttet

Um eine möglichst hohe ökologische und soziale Rendite zu erzielen - anders gesagt eine möglichst hohe jährliche Ausschüttungssumme zur Förderung gemeinnütziger Projekte -, stellen die Ökostrom+ Kunden und Klimaschutz+ Stifter nicht nur den erwirtschafteten Gewinn ( jährlich rund 3 bis 5%) zur Förderung gemeinnütziger Projekte zur Verfügung, sondern zusätzlich auch den jährlichen Rückfluss der Investition in Höhe von jährlich 5% der investierten Mittel (Sonnencent und Zustiftungen).

Ihr Ökostrom+ Sonnencent wirkt doppelt. Wie das geht, ist hier in 8 Bildern erklärt.

Konsequent ohne Kohle- und Atomstrom

Ökostrom+ ist ein Kooperationsprojekt der Klimaschutz+ Stiftung, der Klimaschutz+ Energiegenossenschaft und den Elektrizitätswerken Schönau (EWS)
Im Strom des Ökostrom+ Tarifs  ist nicht eine Kilowattstunde Atom-,Öl-, oder Kohlestrom enthalten. Der Strom wird zeitgleich(!) zum Verbrauch ins Netz eingespeist.

Darüber hinaus übererfüllt Ökostrom+ mit einem Anteil von über 90% Ökostrom aus neuen Kraftwerken die Anforderungen der Ökostromsiegel. 
Diese fordern einen Mindestanteil von 30% neuer Kraftwerke. "Neu" bedeutet hierbei: nicht älter als 6 Jahre).

Keine Beteiligung von Atomkraftwerksbetreibern

Bei Ökostrom+ verdienen keine Atomkraftwerksbetreiber an der Stromerzeugung mit!
Für Ökostrom+ werden grundsätzlich nur mit Stromproduzenten Lieferverträge abgeschlossen, die ohne Beteiligungen von Atomkraftwerksbetreibern oder deren Tochtergesellschaften auskommen.
Jede Stromrechnung deren Geld nicht mehr den Gewinnen der großen Stromkonzerne, ihren Tochtergesellschaften oder Weiterverkäufern von Atomstrom dient, ist ein Druckmittel mehr, mit dem wir als Bürger ebenso einfach wie effektiv für ein Umdenken und Umlenken sorgen können.

Ja, ich will wechseln & fördern