Heidelberger HardChor Teamtopf

Armutsbekämpfung, Klimaschutz

Heidelberger HardChor Teamtopf

Eine nachhaltige Entwicklung braucht neben Brot auch Kultur und Identität.

Ziele

  • Projekte fördern, die Armutsbekämpfung mit der Förderung von Kunst, Musik und/oder Bildung in einem Entwicklungsland verbinden.

Beschreibung

Der HardChor hat am 10.10.2010 die Auftaktveranstaltung der Stiftung Klimaschutz+ begleitet und auch gleich einen eigenen Teamtopf eingerichtet.
Dieser wird im Laufe des Jahres 2011 über Konzerteinnahmen auf mindestens 2.500 Euro gefüllt. In Zusammenarbeit von Klimaschutz+ Stiftung und Klimaschutz+ Energiegenossenschaft wird dieser Betrag verdoppelt und damit 5.000 Euro in die Finanzierung eines Kraftwerks auf Basis erneuerbarer Energien eingebracht.
Die jährlich auf diesem Wege erwirtschafteten Mittel werden vollständig an Menschen und Projekte gehen, die sich mit Kunst, Musik oder Bildung in einem Entwicklungsland beschäftigen.
Eine nachhaltige Entwicklung braucht neben Brot auch Kultur und Identität.
Der erste Ertrag aus dem Teamtopf ging 2011 an den Verein „pan y arte“, der Projekte in Nicaragua unterstützt. Ein Bücherbus, Musik in den Armenvierteln, die musikalische Ausbildung einzelner Musiker oder ein Kulturzentrum werden von pan y arte unterstützt. 

Aktuelle Projektförderung

Die folgenden Projekte sind zur Abstimmung über die Vergabe der Fördermittel 2017 vorgeschlagen:

Bisherige Projektförderung

2011 -

2016

Projekt:Pan Y Arte

Förderung:1.383,00 €

Bericht: Mittelverwendung

Kontaktperson

Dr. Jörg Kraus Dr. Jörg Kraus

Abteilungsleiter des Bereichs LERU der Universität Heidelberg und Sänger aus Leidenschaft im Heidelberger HardChor

Zustifter und Mittel

Zustifter_innen: 3

Zustiftungsmittel: 2.550,00 €

Projektauswahl

Jährliche Abstimmung der Mitglieder des Heidelberger HardChors

Jetzt wechseln

Jetzt wechseln und Mitstifter im Heidelberger HardChor Teamtopf werden