Konstanzer Klimaschutz Bürgerfonds

Klimaschutz, nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung

Konstanzer Klimaschutz Bürgerfonds

Im Januar 2017 vom Seezeit Studierendenwerk Bodensee, über dessen Climate Fair To Go Projektpartnerschaft initiiert, können alle interessierten Bürger*innen Teilhabende des Konstanzer Bürgerfonds werden; sei es mittels SonnenCent und persönlichem Kohle- und Atomabstieg, einer direkten Zustiftung oder der Übernahme der mobiliätsbedingten Klima- & Umweltkosten einer Reise mittels climatefair.de

Ziele

  • Förderung lokaler und regionaler Initiativen die sich für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung engagieren.

Beschreibung

Das See­zeit Stu­die­ren­den­werk Bo­den­see ist u.a. für den Be­trieb der 9 Men­sen und Cafe´s der Hoch­schu­len in Kon­stanz, Ra­vens­burg, Wein­gar­ten und Fried­richs­ha­fen zu­stän­dig.
Mit der An­fang 2017 ge­star­te­ten Cli­ma­te­Fair To Go Pro­jekt­part­ner­schaft en­ga­giert sich See­zeit für einen be­wu­ß­te­ren Um­gang mit Ein­weg­be­chern und die Nut­zung um­welt­freund­li­che­rer Al­ter­na­ti­ven und in­iti­ier­te den Start des Kon­stan­zer Kli­ma­schutz Bür­ger­fonds.
Seezeit Pressemeldung zum Start der Projektpartnerschaft

Website Climate Fair to Go

Aktuelle Projektförderung

Die folgenden Projekte sind zur Abstimmung über die Vergabe der Fördermittel 2017 vorgeschlagen:

Bisherige Projektförderung

In den vorangegangenen Jahren konnten noch keine Fördermittel über den Konstanzer Klimaschutz Bürgerfonds ausgeschüttet werden.

Kontaktperson

Peter Kolbe Peter Kolbe

Peter Kolbe ge­hört zum Grün­dungs­team der Kli­ma­schutz+ Stif­tung und lei­tet diese in der Funk­ti­on des 1 Vor­sit­zen­den.

Zustifter und Mittel

Zustifter_innen: 1

Zustiftungsmittel: 250,00 €

Jetzt wechseln

Jetzt wechseln und Mitstifter im Konstanzer Klimaschutz Bürgerfonds werden