Bremer Solidarfonds

nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung, Klimaschutz

Bremer Solidarfonds

Seit fast 15 Jahren setzt sich der Allgemeinbildung - Natur Mensch Technik e.V. in Bremen für Aufklärung und Bildung, eine solidarische Wirtschaft und Gesellschaft, eine dezentrale Energiewende und globale Solidarität mit den Entwicklungsländern ein. ...

Ziele

  • Aufklärung und Bildung, dezentrale Energiewende hier und in Entwicklungsländern.
  • Förderung von Bremer Initiativen und Projekten für die Entwicklung von Modellen solidarischen Handelns und Wirtschaften

Beschreibung

Der Klimawandel wird immer schwieriger zu beherrschen; die ökologischen und sozialen Auswirkungen sind heute schon deutlich sichtbar - besonders in den Entwicklungsländern, die selbst am wenigsten dazu beigetragen haben. Auch die Kluft zwischen Reich und Arm wird immer größer, sowohl in Deutschland und anderen Industrieländern, als auch global gesehen. Immer mehr Menschen sind unzufrieden mit der bestehenden Wirtschaftsweise. Aber es gibt auch eine weltweite Suchbewegung, die Ansätze einer Solidarischen Ökonomie erprobt, mit erneuerbaren Energien, solidarischer Landwirtschaft und einer globalen Solidarität. Der Verein Allgemeinbildung will über diese Alternativen aufklären und sie auch aktiv fördern. Dabei geht es nicht um ein "Zurück zur Natur", sondern um moderne Subsistenz. Noch geht es um einen Fortschrittsglauben, dass Technologie alle Probleme lösen kann, sondern um sanfte Hochtechnologie. Ziel ist eine Balance zwischen Natur & Technik, in der die Menschen im Mittelpunkt stehen.

Wir sind aktiv in den Bereichen

  • Unterstützung der Studieneingangsphase bei Erstsemesterstudierenden (in Kooperation mit dem Alumni e.V. der Universität Bremen)

  • Ernährung und Gesundheit: Wie kann ich mich gesund, regional und lecker ernähren? Wie kann eine Wende hin zur einer solidarischen und ökologischen Landwirtschaft gelingen?

  • Angepasste Technologien und Erneuerbare Energien: Wie können wir erneuerbare Energien fördern, die Energieeffizienz erhöhen und den Energieverbrauch minimieren? Förderung neuer Produkte, Entwicklungen und Projekte und Vorstellung z.B. auf Energiespar-Partys

  • Entwicklungszusammenarbeit / Globale Solidarität: Wie „ticken“ Menschen aus unterschiedlichen Kulturen? Welchen Herausforderungen stehen wir als gesamte Menschheit gegenüber? Zusammenarbeit mir der kamerunischen Kleinbauerngenossenschaft „GIC Sondason“ zum interkulturellen Austausch und zum Aufbau dezentraler Solaranlagen in ländlichen Räumen im Westen Kameruns

Aktuelle Projektförderung

Aktuell können die ersten Fördermittel ausgeschüttet werden. Vom 11.11. bis zum 12.12. können sich alle Teilhaber des Fonds an der Onlineabstimmung zur Vergabe der Fördermittel beteiligen

Bisherige Projektförderung

In den vorangegangenen Jahren konnten noch keine Fördermittel über den Bremer Solidarfonds ausgeschüttet werden.

Kontaktperson

Christian Gutsche Christian Gutsche

Christian ist im Vorstand des Trägervereins für die Solidarische Ökonomie Bremen und Ansprechpartner für den Bremer Solidarfond

Zustifter und Mittel

Zustifter_innen: 1611

Zustiftungsmittel: 14.035,00 €

Projektauswahl

Alle Mitstifter/innen können Projekte zur Förderung vorschlagen und sich einmal im Jahr an der Abstimmung, welche Projekte im jeweiligen Jahr mit den Erträgen des Stiftungstopfes gefördert werden, beteiligen.

Jetzt wechseln

Jetzt wechseln und Mitstifter im Bremer Solidarfonds werden